Not the end

Reisen in ferne Länder ist durch Corona nur eingeschränkt möglich, deswegen nehme ich dich auch auf die kleinen Entschleunigungsreisen mit.

Diesen Herbst war ich einmal wieder zu Besuch bei Yoga Vidya Nordsee. Yoga Vidya steht in der Tradition von Swami Shivananda. Seit ich vor ungefähr 13 Jahren das Glück hatte, einige Zeit in einem Shivananda Ashram in Kerala zu verweilen, fühle ich mich dieser Tradition verbunden.

wangerland

Die sechs Yoga Wege im Ahramleben

Das Leben des Ashrams im nordfriesischen Wangerland ist nicht für Faule geeignet. Jeder Mitarbeiter und auch Freiwillige unter den Gästen sind angehalten sich durch selbstlosen Einsatz einzubringen. Der Yogaweg der Tat heißt Karma Yoga.

Bhakti Yoga, oder auch Yoga der Hingabe genannt, hat hier einen zentralen Stellenwert und findet Ausdruck im bunten Zeremoniell der Ehrerbietung an die Meister dieser Tradition, indischer Gottheiten oder wer noch als erleuchtet wahrgenommen wird. Die Wertschätzung ist hier religionsübergreifend und Ganesha, Jesus oder Mohamed werden in einem Atemzug gepriesen. Es finden täglich Satsangs und wöchentlich Pujas statt. In diesen Zusammenkünften wird nicht nur gemeinsam gesungen, sondern auch Geschichten aus der indischen Philosophie (Jnana Yoga) geteilt. Kleine Denkanstöße und Inspirationen aus der Bhagavad Gita oder den Uppanishaden waren durchweg interessant.

Vor jedem Satsang, also in den frühen Morgen- und Abendstunden trifft, man sich zur stillen Sitzmeditation. Meditation wird als Königsweg des Yoga angesehen und dementsprechend Raja Yoga genannt.

Täglich zweimal wird eine  Hatha Yogastunde für Anfänger oder Mittelstufe angeboten. Jede Stunde beginnt und endet mit einer kurzen Entspannung in Shavasana. Darauf folgt Pranayama, die Atemübungen, und die festgelegte Folge von Asanas (Körperübungen). Hatha Yoga ist ein Dreiklang aus Körperübungen, Atemübungen und Meditation.

Die Grundreihe von Yoga Vidya kann, nach etwas Übung, unglaublich meditativ praktiziert werden, da man nicht mehr zum Lehrenden schauen muss. Man kann ganz zentriert, in sich gekehrt, mit geschlossenen Augen die Posen einnehmen und halten. Zwischen den Asanas kann man bei Bedarf kurz pausieren. In meinen Augen ist die entspannende und stressabbauende Wirkung hier präsenter als in einem Flow.

Hier die Grundreihe für Anfänger

Anfänger

und für die Mittelstufe

mittelstufe

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close